Ökologie

Innovatives Lärmschutzprojekt I-LENA

Um das Portfolio für lärmmindernde Maßnahmen Nr. 54 an der Infrastruktur zu erweitern, hat das BMVI zusammen mit der DB Netz AG im April 2016 die »Initiative Lärmschutz-Erprobung neu und anwendungsorientiert« (I-LENA) gestartet, die in diesem Jahr zum Abschluss kam. Das Projekt ermöglichte Herstellern von Lärmschutztechnologien, ihre Innovationen im realen Betrieb auf Teststrecken auf ihre akustische Wirksamkeit untersuchen zu lassen. Das BMVI stellte hierfür Mittel bereit und übernahm die Kosten für den Ein- und Ausbau sowie für die akustischen Messungen. Über 50 Ideen wurden zu Beginn von I-LENA eingereicht und schließlich rund 30 davon unter Praxisbedingungen im Einsatz getestet. Die ausgewählten Technologien deckten dabei ein breites Spektrum ab. Ein gewisser Innovationsgrad, der zum Beispiel die Wirtschaftlichkeit erhöht oder den Eingriff in die Landschaft verringert, galt ebenfalls als Kriterium. Bedingung für die Hersteller war, dass ein anwendungsreifer Prototyp sowie die bautechnische Erprobungszulassung vorlagen.

Wo würden Sie sich am ehesten einordnen?Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Hallo, ich bin Larissa
Ihre interaktive Assistentin!
Gerne helfe ich Ihnen weiter.