Starke Schiene

Mobilisierung der Mitarbeitenden

Eine besondere Bedeutung kommt dem Ausbaustein 15 Ausbausteine der Mitarbeitenden zu. Es handelt sich um einen moderierten, partizipativen Entwicklungsprozess. Alle DB-Mitarbeitenden in Deutschland sind dazu angehalten und eingeladen, sich zu beteiligen. Ziel des Prozesses ist die Entwicklung 15 zusätzlicher Ausbausteine, die die Anliegen der Mitarbeitenden abbilden und zukünftig den DB-Konzern in die Lage versetzen soll, die Ausbausteine der Strategie erfolgreich umzusetzen. Die zusätzlichen Ausbausteine haben zum Ziel, Rahmenbedingungen zu schaffen, die den Mit­ar­beitenden dauerhaft ermöglichen, im Sinne der Strategie zu handeln und sich für sie einzusetzen. In interdisziplinären Teams entwickeln die Mitarbeitenden eigene Lösungsansätze für die aus ihrer Sicht größten Herausforderungen in Form von sogenannten Prototypen.  10 15 Ausbausteine der Mitarbeitenden Zur Strategie Starke Schiene

Der Vorstand der DB AG hat sich gemeinschaft­­lich dazu ver­pflichtet, die Umsetzung aller 15 Ausbausteine der Mitarbeitenden sicherzustellen. Darüber hinaus gilt es für eine erfolgreiche Mobilisierung, das innere Anliegen, die stra­­te­gi­schen Ziele und Kernbotschaften bei allen Mitar­beitenden zu verankern und den Optimismus in den Erfolg und die Zukunft des Konzerns nachhaltig zu stärken. Hierzu setzen wir auf eine verstärkte interne und externe Change-Kommunikation.

Die Ausbausteine der Mitarbeitenden entstehen in sogenannten AusbauCamps. Das Ergebnis des ersten Camps im Herbst 2019 war der Ausbaustein Sicher unterwegs. Mit der Umsetzung haben wir im Januar 2020 begonnen.

Im Februar und März 2020 fanden unter diesem Fokus drei AusbauCamps statt, die zu drei Ausbausteinen führten:

  • Mein Wissen – Dein Wissen – Unser Wissen adressiert das Bedürfnis der Mitarbeitenden, auf dokumentiertes Wissen einfacher zugreifen zu können und einen besseren Zugang zu internen Wissensträger*innen zu bekommen.
  • Kolleg*innen gehen – ihr Wissen bleibt hat zum Ziel, die Sicherung und Übergabe von Erfahrungswissen zu strukturieren. Unter anderem soll durch die Nutzung digitaler Tools sowie eine überlappende Stellenbesetzung die Über­­gabe besser strukturiert und zusätzlich mittels Standardisie-rung von Prozessen das Erfahrungswissen ausscheidender Mitarbeitender dokumentiert und an die nachfolgenden transferiert werden.
  • Wissen, wie Eisenbahn geht, hat zum Ziel, ein breiteres Verständnis von System- und Verbundwissen zu etablieren. Der Ausbaustein enthält verpflichtende Seminare für ausgewählte Zielgruppen und die konsequentere Nutzung von E-Learnings sowie die Entwicklung von neuen Lösungsansätzen für die gesamte Aus- und Weiterbildung im Systemverbund Bahn.
Wo würden Sie sich am ehesten einordnen?Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Hallo, ich bin Larissa
Ihre interaktive Assistentin!
Gerne helfe ich Ihnen weiter.