Investitionen

Der Anstieg der Brutto-Investitionen resultierte vor allem aus der Einbeziehung des Finanzierungsleasings infolge der geänderten Bilanzierung der Verpflichtungen aus Leasingverträgen (IFRS-16-Effekt). Im Systemverbund Bahn wirkten zudem ge­­stiegene Investitionen in die Schieneninfra­struktur investitionserhöhend.

Auch die Investitionszuschüsse, die nahezu ausschließlich dem Systemverbund Bahn zuzurechnen sind, stiegen deutlich. Sie machten rund 57% der Brutto-Investitionen (im Vorjahr: rund 64%) aus.

Die Netto-Investitionen stiegen ebenfalls deutlich, unter anderem durch den IFRS-16-Effekt. Im Systemverbund Bahn wirkte zudem ein Anstieg von Inves­ti­tionen zum Kapazitätsausbau bei Schienenfahrzeugen und in die Werkeinfrastruktur vor allem bei DB Fernverkehr.

Investitionen in Mio. €

2019

2018

Verände­rung

absolut

davon IFRS-
16-Effekt

%

 

Brutto-Investitionen 

13.093

11.205

+ 1.888

+1.097

+ 16,8

     davon Systemverbund Bahn

11.713

10.606

+ 1.107

+382

+ 10,4

  Investitionszuschüsse

7.447

7.209

+ 238

+ 3,3

     davon Systemverbund
Bahn

7.412

7.195

+ 217

+ 3,0

Netto-Investitionen 

5.646

3.996

+ 1.650

+1.097

+ 41,3

     davon Systemverbund
Bahn

4.301

3.411

+ 890

+382

+ 26,1

Der Schwerpunkt unserer Investitionstätigkeit liegt unverändert in den Geschäftsfeldern des Systemverbunds Bahn für Maßnahmen zur Verbesserung von Leistungsfähigkeit und Effizienz im Bereich der Schieneninfrastruktur sowie die Verjüngung und den Ausbau unserer Fahrzeugflotte. Die Struktur der Brutto-Investitionen hat sich durch die erstmalige Anwendung des IFRS 16 leicht verändert und sich in Richtung von DB Arriva und DB Schenker verschoben.

Lesen Sie mehr

Weitere Empfehlungen

Hallo! Schön, dass Sie sich für den Integrierten Bericht 2019 interessieren!

Ich bin Larissa, Ihr interaktiver Assistent. Gerne helfe ich Ihnen weiter und führe Sie durch den Bericht.

Darf ich Ihnen einige interessante Inhalte vorschlagen:

Leseempfehlungen