Entwicklung der Geschäftsfelder

DB NEW MOBILITY

DB New Mobility bündelt das Angebot des DB-Konzerns an neuer Mobilität. Dazu gehören die Angebote von ioki, Mobimeo, CleverShuttle sowie die Produkte Call a Bike, Flinkster, Bonvoyo und Curbside Management von ­DB Connect. DB New Mobility wendet sich mit diesem integrierten Angebot an öffentliche Aufgabenträger wie Kommunen und Verkehrsverbünde.

  • CleverShuttle hat bis Ende 2021 den Betrieb von insgesamt 13 On-Demand-Verkehren in Ausschreibungen gewonnen und brachte zudem den größten vollelektrischen On-Demand-Verkehr eines deutschen ÖPNV-Unternehmens auf die Straße. Nach dem Gewinn einer europaweiten Ausschreibung betreibt CleverShuttle seit April 2021 im Auftrag des Verkehrsunternehmens HEAG mobilo den HeinerLiner in Darmstadt.
  • ioki hat 2021 insgesamt 24 neue On-Demand-Verkehre in enger Zusammenarbeit mit Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen gestartet, darunter auch das bundesweit größte On-Demand-Angebot mit innovativer Buchungs-App im Rhein-Main-Gebiet (RMV-App) sowie das EVA-Shuttle in Karlsruhe, bei dem erstmals autonomes Fahren im Flächenverkehr und On-Demand-Buchungen kombiniert wurden. Mit einer ioki-Studie konnte aufgezeigt werden, dass insbesondere in ländlichen Gebieten eine Unterversorgung im öffentlichen Verkehrsangebot existiert, die mit der Einführung von On-Demand-Services geschlossen werden könnte.
  • Am Beispiel von Bonvoyo, dem Mobilitätsbudget-Angebot der DB Connect, wurde in dem durch das BMDV geförderten Forschungsprojekt Reallabor Hamburg das Potenzial von Mobilitätsbudgets als verhaltensbeeinflussende Maßnahme zur Steigerung von nachhaltiger Mobilität erforscht: Sowohl bei der Nutzung der Bonvoyo-App als auch bei der Nutzung von Bonvoyo als Zahlungsoption in der switch-App des HVV wurde bei den Pilotnutzenden eine gesteigerte Nutzung nachhaltiger Mobilitätsangebote nachgewiesen.
  • Mobimeo entwickelt als Technologiepartner zusammen mit der Brancheninitiative Mobility inside für die 13 beteiligten Verkehrsunternehmen und -verbünde eine Mobilitätsplattform und die entsprechenden regional gebrandeten Mobilitäts-Apps. Die Plattform ermöglicht den deutschlandweiten wechselseitigen Verkauf von Tickets des öffentlichen Personennahverkehrs sowie die multimodale Verknüpfung mit Sharing- und On-Demand-Angeboten. Voraussichtlicher Marktstart ist Ende des ersten Quartals 2022.
Wo würden Sie sich am ehesten einordnen?Wie gefällt Ihnen unser digitaler Bericht?Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Wo sehen Sie Verbesserungsbedarf?

Kurz und Kompakt: Unsere Quick Reads

Hier haben Sie die Möglichkeit sich durch unsere sog. Quick Reads zu klicken. Es handelt sich dabei um Zusammenfassungen von spannenden Themen. Über den Themenfilter können Sie die Rubrik auswählen.
Themenfilter: